Der Herr von Wutzebach

Der Herr von Wutzebach

Komödie in hessischer Mundart von Rainer Dachselt nach Molières „Monsieur de Pourceaugnac“.

Komödie in hessischer Mundart von Rainer Dachselt nach Molières „Monsieur de Pourceaugnac“.

Der wohlhabende Herr von Wutzebach kommt vom Land. In der großen Stadt Frankfurt möchte er sich ein bisschen amüsieren und seine Braut abholen. Doch im Dschungel der Großstadt erwartet ihn eine üble Intrige. Die Braut hat natürlich andere Pläne, die sie mit Hilfe einer zwielichtigen, aber äußerst kreativen Gaunertruppe durchsetzen will. So kommt es, dass merkwürdige Gaukler, Ärzte, Anwälte, wilde Weiber und am Ende sogar die Stadtwachen den überraschten Wutzebach an die Grenzen seiner Kräfte und seines Verstandes bringen. Ob er da heil wieder raus kommt? Eine gemeine Großstadtkomödie mit Tanz und Gesang.

Uraufführung 
Musik Jean-Baptiste Lully
Darsteller Matthias Scheuring als Wutzebach; Katerina Zemankova, Pirkko Cremer, Ulrike Kinbach, Alexander J. Beck, Dominic Betz, Philipp Hunscha, Michael Quast
Regie Sarah Groß
Bühne und Kostüm: Anna-Sophia Blersch
Musikalische Leitung: Rhodri Britton
Choreographie Katharina Wiedenhofer
Maske: Katja Reich
Produktionstechnik: Daniel Groß

Aufführungsrechte beim Verlag der Autoren, Frankfurt